Artikelübersicht der Kategorie: 2HK

Peter J. Schroeder (2HK) im Interview mit der Fachzeitschrift RZ

Der Messe-Park ist mittlerweile
eine Institution in der Branche.

Nicht als weitere Order-Messe, sondern als Konzept-Inspiration für Raumausstatter und Fachhändler über die verschiedenen Kategorien hinweg: Die Leitmesse Schlafen, Die Einrichter und Die Küche bilden am 25. und 26. Juni 2017 wieder den Messe-Park in Göttingen.

Ein Interview mit unserem Unternehmensbereichsleiter 2HK, Peter J. Schroeder, wurde dazu in der Raumausstatter-Fachzeitschrift RZ veröffentlicht:

KONZEPTE VERKAUFEN

Was sind die Highlights im Messe-Park? Peter J. Schroeder, MZE/2HK, blickt vorab ins Programm.

Vom 25. bis 26. Juni öffnen in Göttingen im Messe-Park drei Veranstaltungen: Die Leitmesse Schlafen, Die Einrichter und Die Küche. Der Veranstalter MZE/2HK möchte
diese allerdings nicht als Ordermesse verstanden wissen. Wir fragen nach.

WOFÜR STEHT DER MESSE-PARK?
PETER J. SCHROEDER: Wir konzentrieren uns nicht auf Produkte, sondern bündeln ausgesuchte Lieferanten, die an unseren Konzepten zur ganzheitlichen Wohnberatung mitwirken. Der Raumausstatter, der sich positionieren will, sollte sich für den Schlafraum, die Wohnraumgestaltung, die Küche sowie Themenkomplexe wie Akustik, Licht oder Nachhaltigkeit interessieren. Und dazu wird er in Göttingen fündig: Wir gehen nicht in Konkurrenz zur Heimtextil, wir veranstalten eine Konzeptmesse und keine zusätzliche Ordermesse.

WIE SEHEN DIESE KONZEPTE AUS?
Wir präsentieren elf Wohnbilder beziehungsweise-inszenierungen auf Flächen
von fünf bis 35 Quadratmetern. Sämtliche Räume haben wir mit einer Innenarchitektin
bis ins Detail geplant. Der Raumausstatter findet Inspiration, kann aber auch  Ausstellungsflächen für sein Geschäft übernehmen. Außerdem stellen wir unser neu aufgelegtes Wohnbuch „Keno Kent Home“ vor.

WIE IST DER AKTUELLE MITGLIEDERSTAND VON MZE/2HK?
Die MZE zählt 650 Mitglieder. Davon sind 185 Raumausstatter – wovon wiederum 48 in der Fachgruppe „Der Textile Einrichter“ organisiert sind. Meine Prognose, dass ich bis zum Jahresbeginn 2018 sechzig Fachgruppen-Mitglieder betreuen werde, geht auf.

WAS IST DAS ALLEINSTELLUNGSMERKMAL IHRES VERBANDS?
Die Arbeit an Konzepten. Damit erzielen wir ein überdurchschnittliches Wachstum bei Mitgliedern, aber auch bei Lieferanten der Bereiche Möbel, Licht und Betten. Leider bislang zu wenig bei den Stoffen.

WARUM IST DAS SO?
Viele Textilverlage denken eher darüber nach, Einkaufsverbände zu verlassen als einem neuen beizutreten. Und wenn, dann zu Konditionen, die für uns nicht akzeptabel sind. Es geht immer nur um die konditionelle Gestaltung. Dabei sollte man ein Augenmerk auf den Wert eines Umsatzes legen. Wenn es dem Raumausstatter gelingt, den gehobenen Kunden anzusprechen, generiert er hochwertigere Umsätze. Er muss erkennen, wo er herkommt – vom meisterlichen Handwerk. Wenn er in der heutigen Zeit bestehen will, dann nur mit einem hohen Anspruch an Qualität, Service und Kundenbindung. Er muss eine Leistung
und Kompetenz bieten, die ihn einzigartig macht. Dabei unterstützen wir ihn.

VIELEN DANK FÜR DAS GESPRÄCH.

Interview: Anita Güpping

 


Drittes 2HK Basis-Beleuchtungsseminar 2016

Bereits zum dritten Mal lud MZE / 2HK zum Basis-Beleuchtungsseminar am 29. und 30. April 2016 ein.

Im alltagsbefreiten Ambiente des innovativen Tagungshotels Fohlenweide bei Fulda erarbeiteten sich die 12 Kreativen unter Anleitung des Referenten Marc Kreher, Master of Light and Lighting, die professionellen Grundlagen der Beleuchtungsplanung für Objekt- und Privaträume. Unterstützt wurde die Gruppe dabei von Peter J. Schroeder und Harmen Teesselink (beide MZE / 2HK).

Ein straffes Programm an zwei Seminartagen forderte die volle Konzentration der Teilnehmer: Neben hinreichend Theorie wurde anhand der beispielhaft vorgestellten Leuchtmittel und Lampen auch die Umsetzung in der Praxis intensiv „beleuchtet“.
In Einzel- und Gruppenarbeiten wurden erste eigene Planungen erarbeitet, die vor Ort analysiert und besprochen wurden. Auch beim gemeinsamen Abendessen des ersten Seminartages fand ein intensiver Austausch über das Erlernte statt.

„Die Investition in diese Weiterbildung hat sich absolut gelohnt“, so das positive Feedback der Teilnehmenden.

Im nächsten Schritt sind alle „Absolventen“ zum Aufbau- und Praxisseminar im Herbst 2016 eingeladen. Hier werden zunächst noch einmal die erlernten Grundlagen aufgefrischt, dann geht es schon in die Umsetzung: Ein reales Objekt steht den neuen Planern zur Verfügung. Zunächst einmal werden die Räumlichkeiten werden besichtigt und vermessen. Anschließend wird am Schreibtisch auf Grund der erlernten Inhalte in kleinen Teams eine Beleuchtungsplanung erstellt und das Ergebnis präsentiert und diskutiert.


SHOWROOM-ERÖFFNUNG in München – EIN ECHTER ERFOLG!

Gemeinsamer Showroom von Kobe Interior Design, Möbel-Zentral-Einkauf und Werther Möbelmanufaktur öffnet erstmals die Tore

Am Freitag, 11.03.2016, öffnete der gemeinsame Showroom von Kobe Interior Design, Möbel-Zentral-Einkauf und Werther Möbelmanufaktur erstmals die Tore. Auf drei Etagen präsentieren sich die drei leistungsstarken Partner mit Ihren Produkten und Dienstleistungen.

Viele der Besucher des Münchner Stoff Frühlings kamen, um sich die textilen Neuheiten (KOBES Möbelstoff-Bibliothek, NOVOBUK Kollektion und Eleganz Stoff – Kreationen) von KOBE Interior Design vorstellen zu lassen und staunten nicht schlecht, was die neu gestalteten Räume zusätzlich zu bieten haben:

Im Obergeschoss sowie im Souterrain stellt Familie Oberwelland, Inhaber der Werther Möbelmanufaktur, zahlreiche Polstermöbel vor: Von kleinen, zierlichen Couchen über ausladende, veloursbezogene Kuschelsofas mit vielen Kissen bis hin zu funktionellen Schlafsofas, originellen Sessel- und Stuhllösungen und einer Speisezimmerbank gibt es für jeglichen Einrichtungsbedarf das passende Produkt zu sehen. Alle Möbelstücke werden in unterschiedlichsten Bezugsstoffen und -ledern gezeigt. In privater Atmosphäre können die Möbel ausgiebig hinsichtlich Sitzkomfort, Qualität und Funktion von den Besuchern getestet werden – ein Angebot, das schon während der Eröffnungstage sehr stark angenommen wurde!

Neben Kobe und Werther präsentiert sich auch der MZE als dritter Partner in den Räumen. Neben ansprechend bebilderten Leinwänden, die unsere Kompetenzen bildhaft vermitteln, finden Interessierte auch Beispiele unserer Marketingarbeit sowie ausführliches Informationsmaterial mit Kontaktdaten.

Das Beste kommt zum Schluss –
Der einzigartige Showroom ist keine „Eintagsfliege“!

Mitgliedern des MZE stehen die Räume seit dem 11.3.2016 für eine ganz individuelle Kundenberatung als externe Ausstellungsfläche zur Verfügung. So kann der Einrichter mitten im Herzen Münchens mit seiner Kundschaft ganz in Ruhe die Polstermöbelausstellung besuchen und auf Wunsch gleich die passenden Polsterstoffe der Firma KOBE mit Hilfe der im Erdgeschoss zur Verfügung stehenden raumhohen Muster kombinieren. Die Wahl der passenden Fensterdekoration ist dann der logische nächste Schritt, denn bei der umfangreichen Auswahl an wundervollen Stoffen, die in den Räumen zur Ansicht zur Verfügung steht, dürfte das Herz jedes Kunden höher schlagen.

Wir danken den zahlreichen Besuchern für ihr großes Interesse und die begeisterten Reaktionen. Sie haben uns in unserer Überzeugung noch einmal bestärkt, unseren Mitgliedern hier etwas ganz einzigartiges zur Verfügung zu stellen!

Der Showroom ist von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.

Kunstblock, Ottostrasse 3, 80333 München, Tel: +49 (0) 89 – 59068750

 


DecoTeam Workshops auf der Heimtextil einmal mehr voller Erfolg

DecoTeam Workshops einmal mehr voller Erfolg Post

Ausgebuchte Workshops und glückliche Gäste

„Sind Sie nächstes Jahr wieder da?“ Eine Frage, die uns von den Teilnehmern der in 2015 erstmalig angebotenen Workshops vielfach gestellt wurde und die wir nur zu gern mit einem JA beantwortet haben. Wir konnten also für 2016 mit „Wiederholungstätern“ rechnen. Trotzdem war es für alle beteiligten Organisatoren spannend, wie die Resonanz auf dem Stand des DecoTeams auf der diesjährigen Heimtextil sein würde.

Neben dem einzigartigen Kreativ-Team Herrn Bernhard Zimmermann mit Gattin Natalija, den 8 Partnern aus der Textilindustrie, der DECOR-UNION, der RZ und dem neuen Mitglied active online hatten auch wir von MZE / 2HK uns vorab viele Gedanken über eine optimale Umsetzung der Workshops gemacht. Abgesehen von der Lösung der organisatorischen Aufgabenstellungen waren wir bei der Event-Planung wieder mit sehr viel Herzblut bei der Sache, denn der Fokus an allen vier Veranstaltungstagen lag in diesem Jahr ganz gezielt auf der Nachwuchsförderung.

Die Branche braucht dringend motivierten Nachwuchs. Und bei den sinkenden Zahlen der Schulabgänger hoffen wir, mit eben solchen Aktivitäten Jugendliche für das raumausstattende Handwerk zu begeistern. Denjenigen, die sich bereits für eine Ausbildung in diesem Bereich entschieden haben, möchten wir den nötigen Rückhalt und eine gute Portion Selbstbestätigung geben. So entstand auch die Idee, neben den Praxis-Workshops weitere Anreize zu schaffen: Dreimal täglich wurde ein iPad mit materialo®-Lizenz verlost. Außerdem bekam jeder Teilnehmer neben einem textilen „Einlassbändchen“ einen exklusiven, mit allerhand Informativem gefüllten Matchbag aus einem der von ihm verarbeiteten Stoffe geschenkt. Da glänzten nicht nur die Augen der teilnehmenden Berufs- und MeisterschülerInnen, die das DecoTeam schon im Vorfeld zu den Workshops eingeladen hatte. Auch etablierte RaumausstatterInnen, ArchitektInnen und andere Kreative nahmen neben ihrer selbst gestalteten und transportsicher verpackten Raumkonzept-Collage den Turnbeutel gern gleich über die Schultern. Unser Fazit: Ausgebuchte Workshops (teilweise mit Warteliste), glückliche Gäste und durchgängig eine sehr positive und kreative Atmosphäre auf der schönen Fläche des DecoTeams. Fotos und weitere Informationen finden Sie in den interessanten Beiträgen der rz und eurodecor nur einen Mausklick weiter!

Ach ja: Und raten Sie mal, welche Frage uns nach den Workshops am häufigsten gestellt wurde? (bitte zurück zum Anfang)

RZ2.16.pdf Preview

» Artikel RZ 02/2016 (PDF 1MB)

eurodecor 02.16.pdf Preview

» Artikel eurodecor 02/2016 (PDF 1,8MB)


2HK Handwerker-Kooperation: Interview mit Bereichsleiter Peter J. Schroeder

„Wir geben Raumausstattern ihre angestammte Kompetenz zurück“

Peter J. Schroeder beklagt einen Kompetenzverlust im deutschen Raumausstatter-Handwerk. Mit dem ganzheitlichen Konzept „Der Textile Einrichter“ und Weiterbildungsangeboten wirkt der Leiter der Handels- und Handwerker-Kooperation MZE/2HK dem entgegen. Dennoch werde es in Zukunft weniger Raumausstatter geben als heute – und weniger Kooperationen.

Keno Kent Home Buch von MZE / 2HK Handels- & Handwerker-Kooperation

Das Konzept „Der Textile Einrichter“ der 2HK Handels- und Handwerker-Kooperation

Zur Entwicklung deutscher Raumausstatter-Betriebe meint Peter J. Schroeder: „Wer den Ansprüchen des gehobenen Endverbrauchers gerecht werden will, muss einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen. Den Rest decken die großen Möbelhäuser und Fachmärkte wie Hammer ab. Ich habe daher das Konzept „Der Textile Einrichter“ entwickelt, bei dem der Raumausstatter zum ganzheitlichen Einrichtungsberater wird, inklusive Möbeln. Innerhalb des Möbel-Zentral-Einkauf ist das möglich, denn unsere Partner haben Zugriff auf 750 Lieferanten. Auf diese Weise geben wir dem Raumausstatter seine angestammte Kompetenz zurück, seine Kunden in allen Bereichen des Einrichtens zu beraten und zu bedienen. Hier sehe ich auch die erfolgreiche Zukunft des Raumausstatters.“

Den kompletten Artikel aus der BTH-Heimtex 12/2015 können Sie per Klick auf das Bild als PDF herunterladen:

2HK Handwerker-Kooperation Interview mit Bereichsleiter Peter J. Schroeder PDF

» www.2hk-online.de

» www.keno-kent.de


Trend-Workshops mit dem DECOTEAM auf der Heimtexil-Messe in Frankfurt 2016

DECOTEAM Trend-Workshops – Decor-Union und MZE / 2HK beim Deco Team

Nach dem großen Erfolg auf der letzten Heimtextil-Messe in Frankfurt gehen die Trendworkshops vom DecoTeam, in dem sich MZE / 2HK neben der DECOR-UNION, der RZ und namhaften Textilverlagen engagiert, auf der Heimtextil 2016 in die nächste Runde. Neu: Es wird auf ein sehr attraktives Angebot speziell für den Raumausstatter-Nachwuchs geben!

Auf der Heimtextil erlebt der Besucher die neuen Produkte und angesagten Trends für die kommende Saison. Zurück daheim muss er das im eigenen Laden umsetzen und seine Kunden für die neuen Gestaltungsideen begeistern. Dabei wollen ihm die Decor- Union und MZE/2HK helfen. Gemeinsam gestalten sie das Eventprogramm beim Deco Team in Halle 3.0.

An allen vier Messetagen finden dort jeweils um 11, 13 und 15 Uhr Trendworkshops statt. Dabei können die Besucher die aktuellen Trendthemen des Deco Teams – Florida, Nordic, Glamour und Metropolitan – mit ihren dekorativen und funktionalen Stoffen live erleben. Ein erster Schritt hin zur Umsetzung im Geschäft und beim Kunden sind die Trendcollagen, welche die Teilnehmer an den Workshops unter Anleitung von Bernhard Zimmermann selbst erstellen werden. Hier lernen sie auch die Trendcards kennen, mit denen sie bei ihren Kunden die Lust auf ein neu gestaltetes Zuhause wecken können.

Ein zweiter Schwerpunkt im Programm richtet sich speziell an den Raumausstatter-Nachwuchs. Ihm will man die Bedeutung von Messen als Quelle der Information und Inspiration für die textile Einrichtung näher bringen. Dafür wurden in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Deco Teams Willkommens-Pakete geschnürt, die auf dem Messestand erhältlich sind.

Der Tag des Raumausstatters am Freitag, 15. Januar, steht ebenfalls im Zeichen der Jugend. Das Thema für die individuellen Trendpräsentationen heißt dann „Young Generation – Nachwuchs mit Zukunft“.

Und weil nach einem anstrengenden Messetag ein kühles Bier oder ein Sekt in geselliger Runde am besten schmeckt, laden Decor-Union und MZE/2HK am Mittwoch, 13. Januar, zur Messeparty ein. Los geht es um 17.30 Uhr.

» www.decoteam.de

» www.2hk-online.de

Klicken Sie auf das folgende Bild, um den Original-Artikel als PDF zu öffnen:

Beitrag DECOTEAM Trend-Workshops


Professionelle Lichtplanung – Praxisseminar Prichsenstadt

Praxisseminar Professionelle Lichtplanung: Teilnehmer, Referenten und Gastgeberin

Licht aus – Spot an: Praxisseminar Professionelle Lichtplanung!

Dieser Slogan ließ in den Siebziger und Achtziger Jahren die Herzen höherschlagen. Lag bei disco mit Ilja Richter der Schwerpunkt eindeutig auf der Musik, verdeutlicht das Motto der Sendung aber nach wie vor eindrücklich, wozu Licht in der Lage ist: Raumatmosphären und optische Fokussierungen können allein durch den Einsatz von Lichtquellen auf schier unendliche Art und Weise beeinflusst werden.
Deshalb gehört ein fundiertes Fachwissen in Lichtplanung für den ganzheitlichen Wohnraumeinrichter zum elementaren Handwerkszeug. Optimale Ausleuchtung nicht nur von Objekten, sondern gerade auch von Wohnräumen findet in den letzten Jahren immer größere Beachtung. Wir haben die Zeichen der Zeit erkannt und bieten schon seit 2013 unseren Mitgliedern Seminare zur professionellen Lichtplanung in mehreren Ausbildungsstufen an. Im Basisseminar werden die elementaren Grundlagen geschaffen. Schon nach dieser ersten Schulung kann der Teilnehmer seinen Kunden eine qualifizierte Beleuchtungsberatung als Dienstleistung anbieten. Aufbauend auf diese Grundlagenvermittlung und den anschließend gesammelten Erfahrungen im Betrieb folgt dann idealerweise nach 1 bis 1 ½ Jahren das Aufbau- und Praxisseminar, welches im Oktober 2015 erstmalig stattfand.
Im schönen Prichsenstadt hatten unsere Mitglieder unter fachkundiger Anleitung unserer Referentin Nataly Hofer (Master of Light and Lighting) die Chance, in kleinen Teams eine Lichtplanung für ein reales, bereits eingerichtetes Wohnhaus zu erstellen. Neben den von den Teilnehmern ausgearbeiteten Konzepten wurde abschließend auch eine Masterplanung der Referentin präsentiert.

Lesen Sie hier einen ausführlichen Artikel über das Praxisseminar Professionelle Lichtplanung:

Lesen Sie hier einen ausführlichen Artikel über das Praxisseminar Professionelle Lichtplanung

 


MZE Verband Österreich Jahreshauptversammlung 2015 Sedda Polstermöbel

Gruppenfoto zur JHV MZE Verband Österreich Polstermöbel

Jahreshauptversammlung MZE Verband Österreich unter dem Motto „Der Ganzheitliche Einrichter“ – Besuch bei Sedda Polstermöbel

Die diesjährige Hauptversammlung des MZE Verbands in Österreich, organisiert vom Geschäftsleiter der österreichischen Landesgruppe Walter Baumgartner, stand unter dem Motto: „Der Ganzheitliche Einrichter“. Wie immer bei MZE, beteiligten sich die Anschlusshäuser aus ganz Österreich und Südtirol mit großem Engagement.

Der MZE Vertriebsleiter Helmut Stauner präsentierte interessante Vorträge über die neuesten Markterkenntnisse im Bereich Wohnen von heute und morgen.

Der emotionale Vortrag von Peter J. Schroeder, Leiter von 2HK, hat wieder einmal die Herzen unserer Gäste berührt und begeistert.

Gastgeber bei der Abendveranstaltung und der Firmenführung war die Firma „Sedda Polstermöbel“. Die Führung und den Abschluss im eigenen Schauraum des Polstermöbel Herstellers genossen unsere Anschlusshäuser sehr. Dafür möchten wir uns als MZE-Verband nochmals sehr herzlich bedanken.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel aus der wohnkultur – der österreichischen Fachzeitschrift für die gesamte Raumgestaltung:

 

Kompletter Beitrag zur JHV MZE Verband Österreich Polstermöbel


Stoffeer-Gilde – MZE gründet Raumausstatter-Kooperation in den Niederlanden

Neue Raumausstatter-Kooperation Stoffeer-Gilde in den Niederlanden

Am 16. November 2015 gründet der MZE Möbel-Zentral-Einkauf in Zusammenarbeit mit den Stofflieferanten Kobe Interior Design und Höpke Textiles die neue Kooperation – Stoffeer-Gilde – in den Niederlanden. Diese Kooperation wendet sich speziell an Niederländische Polstererbetriebe und Raumausstatter.
Die Polstereien in den Niederlanden waren durch eine Verbundgruppe bis 2008 stark organisiert. Diese hatte sich leider durch externe Umstände aufgelöst. Die Versuche sich selbst zu organisieren, blieben ohne Erfolg. Nachdem die MZE von mehreren Firmen in den Niederlanden darauf angesprochen wurde, ob Sie nicht beim Aufbau einer Kooperation für Polster- und Raumausstatterbetriebe behilflich sein kann, wurde Anfang 2015 der Entschluss gefasst, die „Stoffeer-Gilde“, zu deutsch „Polster-Gilde“, zu gründen.

Wir, die MZE, mit unserem Unternehmensbereich 2HK, unterstützen die Mitgliedsfirmen in diesem Konzept, mit auf das Polsterhandwerk zugeschnittenen Maßnahmen und Angeboten!

Die „Polstergilde“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Handwerksbetrieben die Vorteile einer starken Gemeinschaft zu eröffnen und diese aktiv zu unterstützen.

Mitglieds-Vorteile sind neben Einkaufskonditionen, Stoffkollektionen, Werbematerialen, Workshops sowie Treffen der Mitglieder zum Erfahrungsaustausch auch Schulung und Hilfe bei evtl. Betriebsübergaben. Ein Konzept für die Polsterer und Raumausstatter, welche auch in Zukunft erfolgreich sein wollen.

Die Startup Veranstaltung findet am 16.11.2015 bei der Firma Kobe Interior Design in Valkenswaard, Niederlanden statt.

In Deutschland ist MZE mit der Händler- und Handwerkerkooperation 2HK unter der Leitung von Peter J. Schroeder aktiv.

Ansprechpartner in den Niederlanden sind:
Eelke Donia für Höpke Textiles
Christiaan Talla für Kobe
Harmen Teesselink für 2HK/ MZE

 

Logo Stoffeer-Gilde


Peter J. Schroeder, MZE/2HK, stellt der RZ das neue Wohnbuch für die Gruppe „Der Textile Einrichter“ vor

Im Juli 2015 erschien das neue Konzept-Wohnbuch „Keno Kent Home“ von MZE/2HK. Ein Kundenberatungsbuch für den „Textilen Einrichter“, der ganzheitlich berät – vom Möbel über Licht, Vorhang und Möbelstoff bis hin zum Teppich.

Den Artikel mit dem kompletten Interview mit Peter J. Schroeder, Bereichsleiter MZE/2HK, können Sie in dem folgenden Auszug aus der Raumausstatter Zeitschrift „Raum & Ausstattung“ von August 2015 lesen:

Das emotionale Wohnbuch „Keno Kent Home“ von MZE/2HK
Peter J. Schroeder, MZE/2HK, stellt der RZ das neue Wohnbuch für die Gruppe„Der Textile Einrichter“ vor