Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

News vom:

Fachhandel der Zukunft: Mehr als „IRGENDWIE ÜBERLEBEN“ mit MZE

Wie der Möbel-Zentral-Einkauf dafür sorgt, dass sich das Unternehmertum für Fachhändler wieder richtig lohnt! – Einblicke in tragfähige Zukunftskonzepte.

Hört man sich im Einrichtungsfachhandel, bei Bettenstudios und Raumausstatter um, dann erklären immer mehr Unternehmer hinter vorgehaltener Hand, dass man mit den Umsätzen nur knapp die schwarzen Zahlen erreicht. Ein alarmierender Umstand, den MZE mit einem tragfähigen Konzept für den Möbelfachhandel verändert.

Es kann nicht sein, dass in Deutschland immer mehr Fachhändler mit ihrem Unternehmen gerade so über die Runden kommen! Unternehmerisches Risiko und Einsatzbereitschaft müssen ökonomische Sicherheit und einen gewissen Wohlstand ermöglichen. Sonst will bald niemand mehr einen Fachhandelsbetrieb führen!“, bringt Andreas Hemetsberger, Geschäftsleiter MZE Österreich & Südtirol die Lage vieler auf den Punkt.

MZE hat das Rezept für ertragreichen Einrichtungsfachhandel

Mit Innovationen, starken Eigenmarken und exzellenten Verbindungen zur Industrie überwinden Mitgliedsbetriebe des Möbel-Zentral-Einkauf (MZE) die Probleme des ungleichen Wettbewerbs mit der Großfläche. Starke Umsätze, die das unternehmerische Risiko wieder rechtfertigen, sind der Effekt des Zukunftskonzepts von MZE.

Wenn der eigenen Betrieb wieder richtig Geld abwirft, steigen Motivation und Innovationsgrad im Fachhandel! Dieser Zustand ist das erklärte Ziel für jedes Mitglied in der Zusammenarbeit mit MZE. Dafür geben wir täglich unser Bestes und nutzen alle Stellschrauben für mehr Erfolg!“, erklärt Hemetsberger die Mission von MZE Österreich & Südtirol.

Digitale Kompetenz aufbauen und stärken

Die Digitalisierung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor – darüber herrscht im Einrichtungsfachhandel Einigkeit. „Der Großteil der Fachhändler weiß, dass hier etwas passieren muss, aber das Wie macht den meisten großes Kopfzerbrechen. Schließlich sind sie Profis im Einrichtungssektor und keine Digital-Experten. Deshalb haben wir ein Digitalisierungskonzept für den Einrichtungsfachhandel erarbeitet, das genau dort ansetzt, wo sich schnell positive Effekte zeigen.“, erklärt Andreas Hemetsberger den Ansatz von MZE.

Mit digitalen Lösungen, die den stationären Handel am Point-of-Sale stärken hat MZE ein effizientes Gesamtkonzept geschaffen. Personalisierbare Webshops sorgen für Zusatzumsätze im Web. Mit den MZE-Smartlounges können Einrichtungsfachhändler ihre Beratungskompetenz mit einem unschlagbar großen Sortiment verbinden. Ohne kostenintensive Lagerhaltung kann in der Beratung auf eine Produktauswahl zurückgegriffen werden, die Großfläche und Online-Handel übertrifft! Das leistbare Full-Service-Marketing des MZE-Serviceteams sorgt für digitale Sichtbarkeit und Wiedererkennungswert im Einzugsgebiet des Fachhändlers. MZE nutzt die Effekte der Digitalisierung für seine Mitglieder überall dort, wo sie sich in höheren Umsätzen und Kundengewinnung niederschlagen.

Persönliche Betreuung ist und bleibt wichtig

Bei aller Begeisterung für digitale Lösungen, sind wir trotzdem überzeugt, dass der persönliche Kontakt mit unseren Mitgliedern unabdingbar ist. Wir sind regelmäßig persönlich vor Ort und wissen genau, wo der Schuh drückt, und entwickeln gemeinsame Lösungen dafür. Von einer Mitgliedschaft im MZE darf man 100 % persönliches Engagement erwarten!“, unterstreicht Andreas Hemetsberger die Qualität in der Zusammenarbeit mit MZE.

Starke Eigenmarke für Konkurrenzfähigkeit

Beratungsqualität und Innovation sind das eine, der Preis bleibt aber ein Kaufkriterium für viele Kunden. Deshalb entwickelt MZE starke Eigenmarken für seine Mitgliedsbetriebe. Mit Keno Kent und weiteren Eigenmarken werden Erträge gesteigert und die Vergleichbarkeit mit der Großfläche entfällt. Durch die große Sortimentstiefe der Eigenmarken von MZE können alle Aspekte des Interior-Designs mit zeitgemäßen Lösungen bespielt werden. Wohnen, Kochen, Schlafen und Raumausstattung sind feste Bestandteile beim Möbel-Zentral-Einkauf.

Einzigartige Produkte, Persönlichkeit und digitale Lösungen – das sind die drei Hauptzutaten damit sich Einrichtungsfachhandel wieder richtig lohnt!“, resümiert Andreas Hemetsberger, Geschäftsleiter MZE Österreich & Südtirol.

Zurück

Copyright 2021 Seaside Media. All Rights Reserved.
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.