MZE nimmt Handels netzwerkpartner auf

Rückwirkend zum 1. Februar übernimmt der MZE Österreich die Betreuung der 25 Handelsnetzwerk-Partner.

Gegründet vom Verein zur Stärkung des Fachhandels, zählt das Handelsnetzwerk aktuell österreichweit 25 Partner. Wolfgang Kogler (GF Handelsnetzwerk) hat nun mit MZE-Österreich-Chef Andreas Hemetsberger eine zukunftsträchtige Vereinbarung getroffen: Sämtliche Handelsnetzwerk-Partner schließen sich als Vollmitglieder dem MZE Österreich mit Wirkung zum 1. Februar an. In Summe zählt der MZE damit knapp 130 Anschlusshäuser in Österreich und Südtirol.

Hemetsberger dazu:

Uns geht es dabei um weit mehr als um Konditionen. Uns ist wichtig, jeden einzelnen Mitgliedsbetrieb zu stärken und strukturell weiterzuentwickeln. Es geht uns um echten Mehrwert.

Auch seitens des Handelsnetzwerks findet Wolfgang Kogler nur positive Worte zu dieser Entwicklung:

Unser Handelsnetzwerk ist aus der Historie heraus auf Küche und Elektrogeräte fokussiert und unsere angeschlossenen Häuser benötigen neue Lieferanten im Bereich der Polstermöbel, Sitzgarnituren, Accessoires und nachhaltige Lösungen im Bereich Werbung und Marketing. Da war es wichtig, einen starken Partner mit einer sehr ähnlichen Ausrichtung zu haben.

Wir haben eine wesentliche Gemeinsamkeit: Die Stärkung des österreichischen Möbelfachhandels mit einer zuverlässigen Betreuung vor Ort.

Die sehr ähnliche Ausrichtung sowie die Tatsache, dass alles „sehr gut ausgesprochen wurde mit beiden Seiten“ wird dafür Sorge tragen, dass es praktisch zu keinen Reibungsverlusten kommen wird, so Kogler und Hemetsberger unisono.

MZE nimmt Handelsnetzwerkpartner auf