MZE ÖSTERREICH – JAHRESTAGUNG IM SCHLOSS MONDSEE

Unter dem Motto „Sichtbar anders“ fand die MZE Jahrestagung auch heuer in den stilvollen Räumlichkeiten des Schloss Mondsee statt. Neben interessanten Vorträgen zu den aktuellen Herausforderungen in der Möbelbranche bildete eine exklusive Produktschau quer durch alle Sortimentsbereiche den Schwerpunkt der Tagung.

MZE Österreich Chef Andreas Hemetsberger lud von 09. – 10. Oktober zur Jahrestagung nach Mondsee und durfte dazu über 160 Besucher und 27 vorwiegend österreichische Hersteller begrüßen. Bemerkenswert war sowohl die hohe Teilnehmerzahl als auch die äußerst positive Stimmung unter Mitgliedern und Industrie.

MEHR SERVICE – MEHR ERFOLG

MZE darf sich heuer in Österreich und Südtirol über starke Zuwächse freuen. Nicht nur die Anzahl der Mitglieder ist stark gestiegen, auch die Umsatzentwicklung der bestehenden Häuser kann sich sehen lassen.
„Wir unterstützen unsere Mitglieder aktiv und vor Ort bei tagesaktuellen Herausforderungen. So können sich unsere Partner voll und ganz auf deren Kernkompetenzen konzentrieren und voll durchstarten“ – freut sich MZE Ö Chef Hemetsberger über den Erfolg der letzten Monate.

SICHTBAR ANDERS

Sichtbar anders und moderner präsentiert sich MZE heuer in Mondsee. Vorgestellt wurde nicht nur der neue Markenauftritt der MZE, sondern auch eine Vielzahl neuer Service- und Dienstleistungen von denen nicht nur die angeschlossenen Partner sondern auch die Industrie kräftig profitieren sollte. Hemetsberger reagiert damit auf den spürbaren Wandel im Möbelhandel und zeigt Möglichkeiten auf, sich am Markt SICHTBAR besser zu präsentieren. „Seit Jahren ist erstmals wieder ein klarer Trend Richtung Fachhandel spürbar und messbar. Wir müssen diese Chance nutzen und den Fachhandel aktiv dabei unterstützen den Kunden abzuholen“

MZE Jahrestagung Österreich - Schloss Mondsee
MZE Jahrestagung Österreich - Mitglieder
MZE Jahrestagung Österreich - Andreas Hemetsberger
MZE Jahrestagung Österreich - Vorträge
MZE Jahrestagung Österreich - Aussteller

QUALITÄT AUS ÖSTERREICH FÜR ÖSTERREICH

Eine exklusive Fachausstellung von 27 vorwiegend österreichischen Herstellern zeigte zur Tagung einen gelungen Querschnitt durch alle Sortimentsbereiche der Einrichtungsbranche. MZE demonstriert damit die Kompetenz in den unterschiedlichen Themenbereichen Küche, Wohnmöbel, Schlafraum und Raumdesign. Auch zwei innovative Badmöbelhersteller waren präsent. MZE Boss Hemetsberger liegt dabei der wirtschaftliche Erfolg der heimischen Industrie besonders am Herzen. „Wir wollen mit der heimischen Industrie in eine erfolgreiche Zukunft gehen. Viel zu lange ist es in der Branche nur um den Preis gegangen. Mehr denn je sind Qualität, Innovation, Alleinstellungsmerkmal und Zuverlässigkeit.“ wettert Hemetsberger gegen den ewigen „Rabatt-Schmäh“ und die „Geiz ist Geil“ Mentalität.

CHANCEN DURCH DIGITALE SICHTBARKEIT

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor für den österreichischen Einrichtungsfachhandel wird das Thema der „digitalen Sichtbarkeit“ sein. Gemeint ist damit nicht primär der Onlinehandel sondern vielmehr das „sichtbar werden“ für neue Kunden und Zielgruppen. Welche Möglichkeiten sich dabei selbst für kleinste Unternehmen ergeben zeigte ein interessanter Vortrag des Online-Marketing-Profis Markus Fischer auf. Nachdem bei MZE nicht nur über Themen referiert sondern auch gehandelt wird präsentierte MZE Ö Chef Hemetsberger dazu auch die entsprechenden Dienstleistungspakete.

CHANCEN DURCH SICHTBARES ANDERS SEIN

Der Mensch macht bei MZE den Unterschied und wird selbst zur Marke. So rückte ein weiterer Vortrag von Bildbotschafter Hannes Resch die Bedeutung perfekter Bildsprache sowohl im Onlinebereich als auch im herkömmlichen Print-Bereich ins rechte Licht. Die Sprache der Bilder hat nicht nur im Bereich der Produktfotografie sondern auch in der Darstellung jedes einzelnen Unternehmens stark an Bedeutung zugenommen. Dabei sind absolute Perfektion und Liebe zum Detail gefragt. Halbherzige Inszenierungen holen heute keinen Kunden mehr hinter dem Ofen hervor.

FEIERSTIMMUNG BEI MITGLIEDERN UND LIEFERANTEN

Die positiven Entwicklungen bei MZE sorgten bei der Jahrestagung nicht nur bei den anwesenden Mitgliedern für positive Stimmung, sondern auch bei den anwesenden Herstellern. Es wurden konstruktive Gespräche geführt, Erfahrungen ausgetauscht, Pläne geschmiedet und BESTELLT. Die ausgezeichnete Stimmung übertrug sich natürlich auch auf die Abendveranstaltung im Schlosshotel Mondsee wo bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen gefeiert wurde.

„Ich danke allen Mitgliedern, Ausstellern und Kollegen für diese wunderbare Veranstaltung. Das war wieder eine Bestätigung für mich, dass es sich einfach lohnt, sich für den Einrichtungsfachhandel und die österreichische Industrie stark zu machen“ / Andreas Hemetsberger